Unser Umgang mit den kommenden Heimspielen

Servus Sandhäuser,

nachdem am vergangenen Samstag gegen den SV Darmstadt sehr kurzfristig bereits Dauerkarteninhaber der vergangenen Saison ins Hardtwaldstadion durften, steht am Freitag das erste Heimspiel mit einer Auslastung von etwa 20% der Stadionkapazität an.

Wir alle kennen die Umstände: Keine Stehplätze, vier Sitze Abstand zwischen jedem Besucher, personalisierte Karten, keine Gästefans… Selbstverständlich ist es jedem selbst überlassen, unter diesen Bedingungen ins Stadion zu gehen. Wir möchten an dieser Stelle auch gar nicht über das Konzept der Teilzulassungen diskutieren.

Fakt ist allerdings, dass das Ganze nicht viel mit dem zu tun hat, was wir uns unter einem Stadionbesuch und dem Ausleben von Fankultur vorstellen. Deshalb werden wir nicht als Gruppe auftreten, ehe der Zustand von vor der Pandemie wiederhergestellt werden kann. Dies bezieht sich auf sämtliche Aktionen und Aktivitäten – öffentliche Äußerungen ausgeklammert – rund um den Spieltag, die normalerweise von uns ausgehen.

Bleibt gesund, achtet aufeinander und behaltet im Hinterkopf, dass die aktuellen Bedingungen allerhöchstens vorübergehend sein dürfen!

Szene 1916

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.