SV Sandhausen – Karlsruher SC

Genau eine Woche nach der Niederlage in Darmstadt kam es für uns am Sonntag zum Nachbarschaftsduell mit dem Sport-Club aus Karlsruhe. Nachdem unseren Capo am Tag vor besagten Auswärtsspiel in Darmstadt ein gelber Brief erreichte, gab es wiederum einen Tag vor dem Aufeinandertreffen mit dem KSC gute Nachrichten: Das SV konnte auf Bewährung ausgelegt werden! Somit konnten wir mit voller Besetzung in das so wichtige Spiel gegen die auf dem Relegationsplatz stehenden Badener starten. Der Block startete auch recht motiviert, allerdings war die anfänglich gute Laune ziemlich schnell verflogen. So ging der KSC bereits nach zwölf Minuten in Führung, ehe weitere zehn Minuten später die Führung gar ausgebaut werden konnte. 0:2 nach 22 Minuten… Scheiße! Passend zu dem Start in die Partie häuften sich im Anschluss unnötige Fehler, sodass unsere Jungs kaum gefährlich vor das Tor der Karlsruher kamen. Daran änderte sich auch in Durchgang zwei recht wenig und die beiden Tore der ersten 22 Minuten sollten die einzigen bleiben. Die Stimmung war nahezu am Boden, nicht nur bei der Mannschaft, sondern vor allem auch im Block. Dementsprechend gilt es die nächsten Wochen, den Spagat zwischen wichtiger Rückendeckung und zu geringer kritischen Haltung gegenüber der Mannschaftsleistung zu meistern. Einen nicht allzu bleibenden Eindruck hinterließ der Gästeanhang. Die etwa 3.000 mitgereisten Fans aus Karlsruhe konnten nur selten akustisch auf sich aufmerksam machen, eine leichte Aufbruchstimmung nach dem enorm wichtigen Auswärtssieg blieb aus. Einzig den Tifo-Einsatz im Gästeblock würden wir als gelungen bezeichnen. Wiederum nächsten Sonntag geht es für uns zum nächsten direkten Aufeinandertreffen mit einem Abstiegskandidaten nach Bochum. Bis dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.