SV Sandhausen-VFL Bochum

Pünktlich um 10:30 Uhr traf sich ein Großteil unserer Szene, um sich gemeinsam auf das Heimspiel gegen den VFL Bochum einzustimmen. Die Hoffnung auf einen Heimsieg gegen die Ruhrpottler wurde durch das ein oder andere Getränk bestärkt. Gemeinsam machten wir uns für die üblichen Vorbereitungen frühzeitig in den Heimbereich auf. Unsere Mannschaft erwischte einen starken Beginn und ging bereits nach 24 Minuten mit 2:0 in Führung, was für Euphorie im Block sorgte. Unsere Stimmung passte sich allerdings (leider) an die Leistung der Mannschaft an, die eine gute halbe Stunde vor Schluss plötzlich hinten lag und das Spiel total unnötig noch verlor. 

Zum Support im Gästeblock:

Aufgrund des Rückzuges der Ultras fand lediglich vereinzelter, unkoordinierter Support der VFL Fans statt. Wirklich laut wurde es im sehr gut gefüllten Gästeblock nur nach den Toren und kurz vor Spielende. Die große Anzahl an mitgereisten Fans dürfte wohl darauf zurückzuführen sein, dass der Verein sämtliche Kosten – sowohl für die Busfahrt als auch für Autofahrer – übernahm. Noch vor wenigen Jahren machten sich viele Bochumer über eine ähnliche Aktion unseres Vereins lustig, jetzt wurde es selbst in Anspruch genommen. Naja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.