Hannover 96-SV Sandhausen

Bereits vier Tage nach dem Montagsspiel gegen Wehen Wiesbaden stand für uns die Fahrt zum Bundesligaabsteiger aus Hannover auf dem Programm. Nach dem extrem ernüchternden Kick gegen die Hessen blieb also nicht allzu viel Zeit der Erholung. Dennoch machten wir uns mit einem Bus am Vormittag auf den Weg nach Hannover. Ohne Probleme erreichten wir das verregnete Niedersachsen frühzeitig und positionierten uns in den unteren Reihen des Gästeblocks. Dass dieser nicht allzu beliebt bei Gästefans ist, ist wohl lange kein Geheimnis in Fußballdeutschland mehr. Dennoch versuchte sich unser kleiner Haufen zumindest etwas bemerkbar zu machen. Mittels durchgehenden Fahneneinsatzes dürfte dies zumindest optisch gelungen sein. Akustisch hatten wir es dann doch ziemlich schwer, obwohl die Gegenseite im spärlich besuchten Niedersachsenstadion bei weitem nicht überzeugen konnte. Auf dem Platz schienen die Hausherren endlich den ersten Heimsieg der Saison einfahren zu wollen. Eine starke Anfangsphase resultierte in einem frühen Treffer und weiteren guten Chancen. Nach dieser Anfangsphase kamen unsere Jungs aber immer besser ins Spiel und konnten nach etwas mehr als einer Stunde völlig verdient ausgleichen. Am Ende wäre sogar mehr als das 1:1 drin gewesen. Insgesamt können wir mit dem Auswärtspunkt aber völlig zufrieden sein, der geforderte Aufwärtstrend war in vielen Aktionen zu erkennen. Nach dem Spiel kam es vor dem Bus noch zu einem kurzen Kennenlernen mit ein paar Hannoveranern, die sich in der eigenen Fanszene wohl gerne etwas beweisen würden… Die eher peinliche Angelegenheit wurde dann aber doch relativ schnell geregelt und die übermotivierte Staatsmacht erledigte den Rest. Mit Hannover werden wir wohl nie grün. Grün wird es wohl hingegen am kommenden Samstag im Gästeblock werden, wenn wir die Spielvereinigung aus Fürth empfangen. Bis dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.