1. FC Nürnberg – SV Sandhausen

Nachdem leider nur sehr wenige Personen aus der aktiven Fanszene den Weg zum ersten Spiel des Jahres nach Osnabrück am Mittwochabend auf sich nahmen, begann für die meisten das Jahr mit dem Auswärtsspiel in Nürnberg. Da müssen wir uns alle an der eigenen Nase packen. Dennoch war die Vorfreude auf das Spiel am Sonntag groß und unser Bus rollte mit ordentlicher Besatzung am Morgen in Richtung Franken. Den Gästeparkplatz am Messegelände erreichten wir frühzeitig und konnten so entspannt durch den Wald zum Max-Morlock-Stadion laufen. Dort läutete die Nordkurve Nürnberg den Heimspielauftakt mit einem Fahnen-Intro ein. Etwas weniger schwungvoll startete die Partie, dennoch gelang dem FCN der frühe Führungstreffer in der 11. Minute. Zwar übernahmen danach unsere Jungs das Handeln, wirklich gefährlich wurde es aber in Durchgang eins nicht mehr allzu oft. Dementsprechend pendelte sich auch unser Support im Gästeblock auf einem durchschaubaren Niveau ein. Sicherlich kein ganz schlechter Auftritt, aber da wurde viel Potential verschenkt. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber ziemlich aus dem Nichts zum Torerfolg und bauten so die Führung gar aus. Danach sorgten die Nordkurve rund um die Ultras Nürnberg für einige lautstarke Momente, welche mit zunehmender Gewissheit des erst dritten Heimsieges in dieser Saison vor allem in der Schlussphase für eine gute Stimmung sorgten. Dabei hätten unsere Jungs zwischenzeitlich durchaus nochmal zurückkommen können. Allerdings wurden die Chancen leider liegen gelassen, allen voran der Elfmeter… Kein Kommentar. So blieb uns im Gästeblock gegen Ende der Partie nur noch übrig, uns selbst zu feiern und die Mannschaft nach Spielende aufzumuntern. Denn am Freitag erwartet uns im heimischen Hardtwaldstadion das Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Heidenheim. Bis dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.